Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/laurayelmundofascinante

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sonntag: Costa Rica in klein

Heute gings - nachdem ich schon dachte, Anais wuerde niemals wach und ausnahmsweise mal als allererste fertig gewesen war - um halb zehn los nach Mindo, wo wir, obwohl es kilometertechnisch keine grosse Entfernung ist, nach 12 ankamen. Unterwegs gings auf kurvigen Bergstrassen  vom Feinsten durch komplett perfekte Bilderbuch-Jurassic-Park-Berge, vollends bedeckt von faszinierenem Urwald; und als wir das kleine Tal von Mindo erreichten, war ich restlos begeistert. Genauso sieht Costa Rica immer auF Julios Fotos aus, und auch Astrid bestaetigte diese Vermutung. Einfach nuuuuuuur herrlich...!! Wir kaempften uns auf holprigen Pfaedchen, vorbei an wunderschoenen Oeko-Hostals und hoelzerenen Feriendomizilen, hinauf zur Canopy-Station. Canopy heisst in jedem Land anders, steht aber immer fuer an einem Seil aufgehaengt durch den Dschungel duesen, ueber tiefste Taeler, goettlichste Pflanzen, sprudelnde Fluesse. Von einer zur anderen Station krackselst du, geleitet von durchtrainierten Guides (wieso mussten die uns grad die huebschcestn zuteilen, das war soooooo peinlich, das glaubt mir keiiiiner!!!) und durstigen Moskitos (obwohl mich nix gestochen hat, haa haa) bergige Dschungelpfade hinauf und zertrittst Pampelmusen, siehst ekelhafte sogenannte Teufelspferdchen, hochgiftig, in ihren Loechern verschwinden und Lianen vor deiner Nase baumeln, atmest Luft, die zu siebzig Prozent aus Wasser zu bestehen scheint, und kannst bei all dem gar nicht glauben, dass du da bist, vor allem, wenn sich der Nebelwal oeffnet un die unglaubliche Sicht auf Mindo freigibt. Und du, da sich eine Mexikanerin, die in Deutschland studiert hat, mit Kamera zu euch gesellt, feststellst, dass du deinen Fotoapparat AUCH haettest mitnehmen koennen. Oh neiiiiiiin, von dem schoensten, was ich bis jetzt hier gesehen habe, gibt es einfach nur keine Fotos, das ist doch zum HEUUUUUULEN!!!

Jedenfalls kamen zu der absolut irren, gackernden Mexikanerin noch zwei Spanier dazu, die alles in allem eine total lustige Gruppe bildeten, Kreischwettbewerb bei der laengsten Schnur ueber die Schlucht inklusive.. Mithilfe der Guides konnte man zwei Figuren machen, den Superman und den Schmetterling, fuer die man aber jeweils die Guides ziemlich umklammern musste, was daher fuer Anais und mich gar nicht infrage kam. Abgesehen davon, dass sich bestimmt noch nie jemand so dusslig dabei drangestellt hat wie ich (naja, hier kommen oft Amis hin, von daher... hihi) war das Ganze eine geniaaaale Sache, unbeschreibliche Natur -ich wusste schon immer, dass mir der Dschungel gefallen wuerde, und aus Mindo mit dem fantastischen warmen Klima wollte ich gar nicht mehr weg!!!!

Danach gingen wir ziemlich typisch und richtig gut und billig essen, es gab gebratene Kochbananen, Huhn mit Ei, Reis und Anais hatte Ceviche, rohen Fisch in saurer Sosse, schmeckt aber echt sauuuu gut, und ich krieg grad Hunger :-D Danach bestand Anais darauf, dass wir noch von dem super Eis probierten, ich platzte zwar fast, aber das Eis stellte wirklich alles in den Schatten... Ausser diesen herrlichen, kleinen, authentischen Ferienort, wo wir, anstatt zum Schmetterlingshaus zu fahren, was mich dann irgendwie nicht soooooooo reizte, shoppen gingen. FUer einen Dollar kriegst du hier die neuesten Filme und aaaalle, aaaalle CDS, ich kaufte mir vor allem welche mit Merengue, die echt super sind, und Bachata... Dann drueckten wir uns ewig bei einem total coolen Hippie-Typ rum, der selbst wundervoll kuenstlerisch Oringe bemalte und in Ketten ritzte und Ledertaschen mit Elfenkunstwerken verzierte, und der unbedingt noch ein paar Worte Deutsch lernen wollte und dann immer alles so aussprach "wie diese Rammstein-Gruppe da" HAHAHA

Schliesslich fuhren wir relativ frueh (Anais musste mal wieder lernen), aber vollkommen gluecklich und mit tausen Paar neuen Ohringen ausgestattet, nach Hause. KLingt wie das Ende eines Maerchens; also mach ich hier auch Schluss, hehehe....

27.10.09 03:44
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ICHH (27.10.09 03:47)
Fragt mich nicht, wieso das alles doppelt hochlaedt, fragt mich auch nicht, wieso sich meine Rechtschreibung und Grammatik derart miserabilisiert hat- und sagt nichts gegen mein tolles neues Verb "sich miserabilisieren". Das hat STIL!!!

Hab euch alle lieb, eure
Laura

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung