Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/laurayelmundofascinante

Gratis bloggen bei
myblog.de





Montag und Dienstag: Zertifikat und Geldloswerd-Weltrekord :-D

Am Montag war nun wirklich nicht viel; absolvierte einen weitern Tag Sprachschule mit Bravour, hehe, und backte spaeter dann Kekse, hoerte die tollen in Mindo erstandenen Merengue-Cds dabei und war eigentlich recht... zufrieden, wenn auch mit dem Gedanken an den viel zu balgigen Heimflug schon im Hinterkopf. Widerlich...! Ach, ich will einfach noch nicht nach Hause. Ich will jetzt nicht hier wohnen bleiben, aber wenigstens... noch bis Weihnachten... Anais und ich haben heute festgestellt, dass ich noch an soooo wenigen der abermillionen Touri-Orten war, dass es eigentlich fast unmoeglich ist. Wenigstens war das nicht meine Schuld; ich haette das ganze Land kennen gelernt und bereist, nur fehlte mir dazu leider die, aeh, wie sagt man: MAENNLICHKEIT. Oder die zwei mal zwei Meter-Bodyguards. AUch wenn es nicht sooo gefaehrlich ist, wenn man halbwegs aufpasst: Als Frau alleine durchs Land zu fahren waere einfach zu gefaehrlich gewesen. ISt Tatsache. :-( Bloede Machos mit Goldkettchen aber auch!!! In Asien ist das alles ungefaehrlicher, die muessten sich ja noch siebzig Mal vor dir verneigen und dich in komplizierten Ritual-Gesten um Erlaubnis bitten, bevor sie dich entfuehren und vergewaltigen... Nee Quatsch :-D Montagsabends guckten Anais und ich dann jedenfalls nochmal die argentinische Telenovela zusammen und aergerten uns ueber die immmer Punkt 8 auf aaaallen Kanaelen gesendete Staatswerbung nach dem Motto ¨Schaut nur, was wir wieder alles Tolles vollbracht haben¨- echt uebel!!! Und das war¨s auch schon... Dienstags war dann mein letzter Tag in der Sprachschule; zuerst musste ich ueber Klone, Genmanipulation und Abtreibung sowei Sameneinpflanzung diskutieren - und dass, obwohl ich Hueftschmerzen hatte wie bloed und irgendwie total platt war. Scheiss Skoliose-Ruecken, jetzt meldet er sich wohl doch noch zu Wort... Bekam nach absolut herzlichem Abschied von der supergoldigen Leiterin Angelica und meiner Lehrerin Estrella (dt. : Stern) mein Zertifikat ueberreicht mit der Empfehlung, doch mal das staatlich zugelassene SPanischexam XYZ zu machen... Hmm, soll ich? Naja, irgendwann... ZU Hause hatten wir einen neuen Gast mit Namen.. ahhh... Albert? Alfred? Alfons? oder so, ein uuuralter Schulfreund von Astrid, etwas spastisch, der Gute, aber nett. Nach dem Essen gings dann ziemlich bald los nach QUito, wo uns Astrid, die zu tun hatte, am Artesanía (typisches Kunsthandwerk) -Markt im Centro rausliess, wo ich in gut zwei Stunden saage und schreibe 70 Dollar loswurde. Uebel!!! War aber echt total schoen, kaufte koestlichen Kaba, ein weisses Kleid, eine knallbunte Tasche, Ohrringe und und und, und als wir dann schon im schrecklichst vollen oeffentlichen Bus STECKTEN (denn ¨stehen¨ wuerde zu viel Platz bedeuten), fielen mir noch hundert Sachen ein, die ich uuunbedingt noch kaufen muss... Die Frage ist: WANN???? Wir fuhren also mit lauter oeffentlichen Bussen nach Hause und kamen gegen acht an, Anais wie immer superstolz, die boooese reale Welt des gemeinen Quitos ueberlebt zu haben (Astrid meint, es wuerde ihr gut tun, zu sehen, dass Ecuador nicht so schlimm ist wie manche an der Snob-Schule glauben). Als Astrid kam, eroeffnete sie mir, dass sie fuer morgen Abend eine bis zwei (je nachdem, wies mir gefaellt!!) Tanzstunde(n) in Cumbayá (naechstgroesserer Ort) bei einem kolumbianischen Tanzlehrer organisiert hat!!! WOOW, Anfall!!!! Zum Glueck faehrt Anais wahrscheinlich mit, ¨nuuuur zum Zugucken¨, wie sie sagt, aber ihc lasse sie mal in dem Glauben und zwinge sie dann vor Ort, mitzumachen :-D
28.10.09 06:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung